Stadtsanierung

Seit 1992 ist die Burger Altstadt ein förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet. Vorrangiges Ziel der Sanierungsmaßnahme soll die Bewahrung des Bestandes historischer Qualität, der Erhalt und die Stabilisierung der Wohnfunktion sowie die weitere Entwicklung als Handels- und Dienstleistungszentrum sein.

Die rechtliche Grundlage einer Sanierungsmaßnahme bilden die §§ 136 bis 164b des Baugesetzbuches.

Der Rahmenplan Sanierungsgebiet "Burg-Altstadt" formuliert und begründet die Sanierungsziele für das Gebiet. Als informelle Planung stellt sie eine fachliche und gutachterliche Empfehlung zur Beurteilung von Maßnahmen hinsichtlich ihrer Genehmigungs- und Förderfähigkeit dar. Sie können den Rahmenplan im Fachbereich Stadtentwicklung, Sachgebiet Stadtplanung-Städtebauförderung einsehen. Unter dem Menüpunkt Stadtumbau Ost ist das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) eingestellt. Der Rahmenplan ist Bestandteil des ISEK und somit im Rahmen des Dokumentes auch online einsehbar.




Fragen zu beabsichtigten Sanierungsmaßnahmen

Die Stadtverwaltung berät Eigentümer bei Fragen zur Vorbereitung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden bzw. Grundstücken. 

Dabei greift die Stadtverwaltung auch auf die BauBeCon Sanierungsträger GmbH als von der Stadt Burg beauftragter Sanierungsträger für das Sanierungsgebiet Burg-Altstadt zurück.

Rufen Sie uns einfach unter der Telefonnummer: (+49) 3921 / 921 508 an.



Share |
QR-Code für diese Seite
Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.