Bücher über Burg

„Der Himmel ist hoch…..

Herausgegeben für den Friedrich –Bödecker-Kreis  in Sachsen Anhalt e. V. in Kooperation mit dem Pelikan e. V. von Günter Hartmann

In diesem  Buch sind alle Veranstaltungen und Aktionen  im Brigitte Reimann Jahr 2013 dokumentiert, beschrieben und bebildert -  von der Eröffnungsveranstaltung am 21. Februar 2013 in der Stadthalle Burg, den Besuch ihrer Grabstätte, über Ausstellungen, bis hin zum Grußwort des Ministerpräsidenten, Kolloquium, Luftballonaktion, Einweihung der Brigitte Reimann Promenade, Einlassung des Gedenksteins am ehemaligen Wohnhaus und vieles Wissenswerte mehr -. Zu lesen ist ebenso über die Verleihung des Brigitte Reimann Kulturpreises (erstmalige Verleihung als ein Höhepunkt im Brigitte Reimann Jahr) und seinen künstlerischen Entwurf.  - lohnenswert, weil es einen schnellen und trotzdem umfassenden Ein- und Überblick über das Reihmann Jahr 2013, Inhalte und Hintergründe liefert.

dorise verlag ISBN: 978-3-942401-59-3




Ich sterbe, wenn ich nicht schreibe…

ISBN: 978-3-942401-56-2 dorise verlag Herausgegeben für den Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V. und für den Pelikan e.V. von Dorothea Iser

Titelgrafik: Die Junge Brigitte Reimann,  Rötel, Gerhard Stauf, 1948

Diese Anthologie gibt Auskunft über die Wiederentdeckung der Brigitte Reimann im Jahr 2013 Mehr als siebzig Autoren schickten ihre texte, nachdem sie der Schreibaufruf erreicht hatte. Von Zeitzeugen biss zu Autoren, die weder von ihr etwas gehört noch gelesen hatten bis zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung von Kollegen, zwischen Distanz und Begeisterung, und Reimann Freunden der Burger Schwesterstädte Hoyerswerda und Neubrandenburg reicht die Auswahl. Gerade in der Unterschiedlichkeit liegt der reiz. Der Spannungsbogen wird durch die Auswahl der Fotos erhöht. Brigitte Reimann liebte die Burger Altstadt. Die Fotos zeigen, wie sie heute ist. Und wir blicken über Burg hinaus.




Burg. 40 Jahre unseres Lebens von Paul Nüchterlein

(ISBN-10: 3897027828)Kurzbeschreibung
Nach "Burg. Bezirk Magdeburg" in der Reihe Bilder aus der DDR legt Paul Nüchterlein die lang erwartete Fortsetzung über die Stadt der Türme vor. Über 250 bislang unveröffentlichte Fotos und Dokumente illustrieren eindrucksvoll das Leben in Burg zwischen Arbeit und Freizeit, Kindheit und Jugend im "sozialistischen Alltag". Der Betrachter lernt politische Ereignisse und Personen kennen, die im öffentlichen Leben der Stadt eine bedeutende Rolle spielten.
Die Mehrzahl der Bilder hat der Autor aus der Sammlung des bekannten Fotografenmeisters Ernst Jäger ausgewählt, viele weitere Aufnahmen stammen aus dem umfangreichen Foto- und Postkartenarchiv des Autors.
Der Bildband bietet allen Einheimischen und Besuchern die Gelegenheit, das Alltagsleben der Kreisstadt kennenzulernen.




Burg. Bezirk Magdeburg von Paul Nüchterlein (ISBN-10: 3897023105)

Kurzbeschreibung
Das Burger Leben in der DDR zeigt Paul Nüchterlein in seinem zweiten Buch mittels sehr schönen und aussagekräftigen Fotos und Postkarten. In diesem historischen Bildband wird der Alltag der Menschen, wie sie lebten, arbeiteten und feierten, gezeigt. Wie sich das Stadtbild verändert hat, dokumentieren viele Bilder.

Besonders künstlerische und lebensnahe Motive stammen von dem bekannten Burger Fotografenmeistern Ernst Jäger, der in den Jahren von 1932 bis 1998 der Porträt-, Architektur- und Sachfotograf der Stadt war. Alle weiteren Fotos wurden verschiedenen Familienalben sowie der Sammlung des Autors entnommen.

Das Buch ist abermals ein Fotoalbum der Stadt Burg und seiner Menschen. Einheimische als auch Besucher können in diesem liebevoll gestalteten Bildband das Leben in der Kreisstadt während der DDR-Zeit nachvollziehen.




Burg: Kindheit und Jugend von Paul Nüchterlein (ISBN-10: 3866803338)

Kurzbeschreibung
Kinder sind Wegweiser in die Zukunft und Mittelpunkt ihrer Familien, in deren Fotoalben sich seit über 120 Jahren die beliebten Fotos aus Kindheits- und Jugendtagen finden. Die Aufnahmen dokumentieren die Entwicklung vom Säugling zum Klein- und Schulkind, zum Lehrling oder Student.
Der bekannte Heimatautor Paul Nüchterlein begab sich für sein achtes Buch über die Geschichte der Stadt Burg auf die Suche und viele Burger öffneten ihm ihre privaten Archive und Fotoalben. 260 bisher unveröffentlichte Bilddokumente, Fotos und Ansichtskarten aus den Jahren 1851 bis 1980 erwarten den Leser in diesem Bildband. Sie ermöglichen Einblicke in die damalige Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, zeigen ihre Kleidung, Haarmoden, ihr Spielzeug. Der Leser findet darüber hinaus eine übersichtliche Darstellung der Entwicklung im Burger Bildungswesen jener Zeit, die Einflüsse der jeweils herrschenden Gesellschaftssysteme werden deutlich.Dieser Band lädt ein, die ganz besonderen Jahre zwischen Kindsein und Erwachsenwerden nachzuerleben. Viele Burger werden sich selbst und ihre Angehörigen entdecken.




Burg. Wirte und Gäste von Paul Nüchterlein (ISBN-10: 3897029596)

Kurzbeschreibung
Erfolgsautor Paul Nüchterlein begibt sich mit diesem Bildband zum sechsten Mal auf die Spuren der Burger Alltagsgeschichte. Im Mittelpunkt steht die Burger Gastronomie: In den vergangenen 400 Jahren waren in Burg rund 150 Ausspanne, Hotels und Cafes, Casinos, Gaststätten, Weinschänken und Bierhallen Treffpunkte der Burger und ihrer Gäste. Sie boten nicht nur Speis und Trank oder Übernachtungsmöglichkeiten, sondern sie dienten vor allem der Kommunikation. Der"Hauptmann von Köpenick"und der"Eiserne Gustav"nahmen in Burg Quartier. Während im Hotel"Zum Roland"die betuchteren Gäste logierten, ging es in Bierschänken wie"Zum blutigen Knochen"deftiger zu.
Etwa 280 Fotos und Ansichtskarten hat Nüchterlein von privaten Leihgebern, aus Fotoalben der Ersten Burger Karnevalsgesellschaft und aus seiner eigenen umfassenden Sammlung ausgewählt. Die historische Bilderreise erinnert Alteingesessene an Familienfeste, Tanzabende und fröhliche Stunden. Neu-Burgern und der jüngeren Generation eröffnet sie Einblicke in das gesellige Leben in der Kreisstadt.




Burger Vereinsleben von Paul Nüchterlein (ISBN-10: 3866801300)

Kurzbeschreibung
In seinem siebten Buch begibt sich der bekannte Heimatforscher Paul Nüchterlein erneut auf Zeitreise durch die Burger Heimatgeschichte. Diesmal stellt er das vielfältige Vereinsleben der Stadt zwischen 1890 und 1980 in den Mittelpunkt. Ein gemeinsames Interesse zu pflegen fördert sozialen Zusammenhalt, bereitet Freude und spornt - auf sportlicher Ebene - zu Höchstleistungen an. Ein Großteil des Soziallebens organisiert sich in und durch Vereine. Oft waren Vereine symbolische Heimat, und die gemeinschaftlichen Aktivitäten sind bis heute beliebter Ausgleich zum Arbeitsalltag.
Der in den 1920er-Jahren beste Schwimmsportler Deutschlands und 30-fache Schwimmweltmeister Erich "Ete" Rademacher, das Gesangsfest des Elb-Havel-Sängerbundes 1927, die Fußballerfolge der 1950er-Jahre und die packenden Boxkämpfe im Konzerthaus Mitte der 1960er-Jahre sind nicht nur alteingesessenen Burgern ein Begriff.
Auf über 270 Fotos und Ansichtskarten aus Vereinschroniken, privaten Fotoalben und seinem Archiv erinnert Nüchterlein an aufregende und fröhliche Stunden im Burger Alltagstrubel. Die Leser und Betrachter werden überrascht sein, wie vielfältig das Vereinsleben in ihrer Stadt war und heute teilweise noch ist.




Burg/Sachsen-Anhalt von Paul Nüchterlein (ISBN-10: 3897021145)

Kurzbeschreibung
Das Burger Leben in seiner Vielseitigkeit in den Jahren von 1870 bis 1970 zeigt der Autor Paul Nüchterlein auf sehr schönen und aussagekräftigen Fotos und Bildpostkarten. Mehr als die Architektur vergangener Jahrhunderte soll in diesem historischen Bildband der Alltag der Menschen, wie sie lebten, arbeiteten und feierten, gezeigt werden. Dieses Buch ist ein Fotoalbum der Stadt Burg. Einheimische aber auch Besucher der Stadt können in diesem liebevoll gestalteten Bildband einen neuen Blick auf das Leben vor hundert Jahren gewinnen.




Radwanderungen: Burg und Umgebung - Wegbeschreibungen, Geschichten, Bilder und Gedichte von Willi Post (Autor), Walter Iser (Fotograf), Dorothea Iser (Cover Design, Fotograf) (ISBN-10: 3937973095)

Radwandern von Burg bei Magdeburg aus in die Umgebung (Elberadweg). Das Taschenbuch, der kleine zuverlässige Ratgeber passt problemlos in jedes Gepäck. - Es enthält: 15 Streckenbeschreibungen - aufschlagen, orientieren, losfahren, 12 Streckenskizzen mit den wichtigsten Orten, die am Wege liegen, 38 Farbansichten, die Lust machen auf eigene Sicht und persönliche Erinnerungen festhalten, 19 geschichtliche Beschreibungen der interessanten Wanderziele, 16 Gedichte geben sinnlich Stimmung und Atmosphäre der Wanderung wieder und stellen philosophische Fragen, 6 gastronomische Tipps für eine Pause durstiger und hungriger Radwanderfreunde.




Diese Bücher sind nur in der Burg Information erhältlich

Ernst Jäger - Fotograf

Ein Buch über das Leben und Wirken des bekannten Fotografs Ernst Jäger.




Stefanie Wiesel - Exlibris

Ein Buch über die Arbeiten Gerhard W.A. Staufs in der Burger Stadtbibliothek.




Chronik der Stadt Burg

Fakten, Zahlen, Geschichten - aufgeschrieben von Axel Thiem




Bücher mit Bezug auf Burg

Meine Flucht in die Freiheit: Abenteuererzählung nach einer wahren Begebenheit von Marco Pech (ISBN-10: 9783831128587)




Diese und andere Bücher über die Stadt Burg finden Sie in der Burg Information in der Berliner Straße 38 oder im Buchhandel.

Die Kurzbeschreibungen stammen von Amazon.



Share |
QR-Code für diese Seite
Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.