Informationen

28.09.2017 14:51 von Heike Salzer

Vollsperrung Jacobistraße zwischen den Grundstücken Haus-Nr. 9 - 11 vom 04. Oktober bis 13. Oktober 2017

Auf Grund von Arbeiten am Fernwärmenetz kommt es vom  4. Oktober bis 13. Oktober 2017 zu einer Vollsperrung, zwischen den Grundstücken Haus-Nr. 9 -11 in der Jacobistraße in Burg. Danach laufen die Arbeiten unter  einer halbseitigen Sperrung  bis zum 10. November 2017 bis Höhe Jacobistraße 14 weiter.
Vom  4. Oktober bis 13. Oktober 2017, 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr entfällt die Haltestelle Jacobistraße ersatzlos. Die Haltestelle Magdeburger Straße (in Richtung August-Bebel-Str.) wird in den Einmündungsbereich Oberstraße/Magdeburger Straße verlegt.

06.09.2017 14:30 von Heike Salzer

Öffentliche Sprechstunde des Bürgermeisters bei strahlendem Sonnenschein

Die Sprechstunde von Bürgermeister Jörg Rehbaum am 05. September 2017 auf dem Magdalenenplatz wurde von den Burgern wieder sehr gut angenommen. Viele Bürger sprachen sich lobend über das Rolandfest aus.
Es wurde geplaudert aber auch Probleme an den Bürgermeister herangetragen. Hinweise zu verunkrauteten Gehwegen, ungepflegten Plätzen, defekten Straßenlampen und über die Nichteinhaltung vorgeschriebener Verkehrsgeschwindigkeiten wurden gegeben. Die Hinweise lässt Bürgermeister Jörg Rehbaum nun in der Verwaltung prüfen.

 

15.02.2017 10:43 von Jens Vogler

Keine Straßenreinigung bei Frosttemperaturen

Aus gegebenem Anlass weist das Ordnungsamt darauf hin, dass die Kehrmaschinen des Bauhofes bei Frosttemperaturen nicht fahren können, da der mechanische Kehrvorgang unter Verwendung von Wassersprühungen stattfindet. Bei Frost gefriert das ausgesprühte Wasser sofort und verursacht in den gekehrten Bereichen Glatteis. Es wird darauf hingewiesen, dass Schmutz und Unrat vom Fußweg nicht auf die Straße gekehrt werden dürfen, sondern von den Reinigungspflichtigen aufzunehmen sind (§ 3 Abs. 2 Straßenreinigungssatzung). Diese Pflicht besteht unabhängig vom Ausrücken der Straßenkehrmaschinen. Zuwiderhandlungen können als Ordnungswidrigkeit verfolgt werden.

09.03.2016 09:43 von Alexander Tippelt

Wohngeldreform zum 01.01.2016

Informationsbroschüre aus der Wohngeldstelle: Broschüre Wohngeldreform

17.06.2013 17:11 von Jens Vogler

Krisenstab Hochwasser hat Arbeit eingestellt

Mit dem heutigen Tage hat der Krisenstab Hochwasser seine Arbeit eingestellt. Damit fallen auch die ständigen Schichten und der Zwang, dreimal am Tag, so auch mitten in der Nacht Lageberichte an den KatStab abzugeben, weg. In der Nachbereitung wird zu betrachten sein, welche Forderungen gegenüber der Politik zum Hochwasserschutz aufzumachen sind.

Weiterlesen …

17.06.2013 12:14 von Jens Vogler

Aufhebung des Katastrophenfalles

Folgende Mitteilung des Landkreises Jerichower Land vom 17.06.2013 gibt die Stadt Burg hiermit bekannt:

Katastrophenschutz Hochwasser 2013
hier: Aufhebung des Katastrophenschutzfalls

Mit Wirkung 8:00 Uhr des 17.Juni 2013 wird nach § 16 (1)des Katastrophenschutzgesetzes das Ende des Katastrophenfalls festgestellt.

Weiterlesen …

16.06.2013 01:54 von Jens Vogler

Panorama Fotos und Videolinks zum Elb-Hochwasser 2013 in Burg

Hinweis:
Mit der rechten Maustaste über dem jeweiligen kleinen Vorschaubild und der Funktion Bild in neuem Tab/Fenster öffnen können Sie das Panorama in voller Größe anschauen!
tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama29THM.jpg
15.06.2013, 20.57 Uhr Ortslage Burg-Blumenthal, Pegel Niegripp, 8,34 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama28THM.jpg
15.06.2013, 17.48 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 8,37 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama27THM.jpg
15.06.2013, 16.53 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 8,38 m


tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama26THM.jpg
15.06.2013, 07.40 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 8,46 m


tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama25THM.jpg
15.06.2013, 07.28 Uhr Elbdeich bei Schartau, Pegel Niegripp, 8,46 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama24THM.jpg
15.06.2013, 07.20 Uhr Elbdeich bei Niegripp, Pegel Niegripp, 8,46 m
tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama23THM.jpg
14.06.2013, 19.13 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 8,57 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama22THM.jpg
14.06.2013, 18.35 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 8,57 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama21THM.jpg
13.06.2013, 21.07 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 8,76 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama20THM.jpg
13.06.2013, 20.50 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 8,76 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama19THM.jpg
12.06.2013, 21.46 Uhr Ortslage Burg-Blumenthal, Pegel Niegripp, 8,96 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama18THM.jpg
12.06.2013, 21.06 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 8,96 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama17THM.jpg
12.06.2013, 20.51 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 8,96 m (fallend)

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama16THM.jpg
11.06.2013, 21.51 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 9,21 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama15THM.jpg
11.06.2013, 21.04 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 9,21 m (fallend)

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Schleuse-Niegripp-Wegspuelung-L52-10-06-2013THM.jpg
10.06.2013, 21.00 Uhr - Schleuse Niegripp - Lage nach Wegspülung L52

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama14THM.jpg
10.06.2013, 21.43 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 9,46 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama13THM.jpg
10.06.2013, 21.23 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 9,46 m (fallend)

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama10THM.jpg
09.06.2013, 21.35 Uhr Ortslage Burg-Blumenthal, Pegel Niegripp, 9,77 m
(fallend nach Überschreiten Scheitel bei 9,83 m)

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama11THM.jpg
08.06.2013, 20.28 Uhr Ortslage Burg-Blumenthal, Pegel Niegripp, 9,74 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama10THM.jpg
07.06.2013, 21.43 Uhr Ortslage Burg-Blumenthal, Pegel Niegripp, 9,52 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama9THM.jpg
07.06.2013, 20.57 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 9,52 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama8THM.jpg
07.06.2013, 20.28 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 9,52 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama6THM.jpg
06.06.2013, 21.00 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 9,06 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasserpanorama7THM.jpg
06.06.2013, 21.11 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 9,06 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasser2013-Panorama-THM.jpg
04.06.2013, 16.42 Uhr, Am Deich, Ortslage Niegripp, Pegel 7,17 m

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasser2013-Panorama-2.jpg
04.06.2013, 16.58 Uhr Ortslage Schartau (Burg) Überfahrt zur Fähre Rogätz, Pegel Niegripp, 7,17m

Video vom 15.06.2013, 20:58 Uhr, Elbdeich bei Burg-Blumenthal bei Pegel 8,34 Metern

Video vom 15.06.2013, 17:48 Uhr, Elbdeich in Niegripp bei Pegel 8,37 Metern

Video vom 15.06.2013, 16:54 Uhr, Elbdeich bei Schartau (Fährstraße nach Rogätz) bei Pegel 8,38 Metern

Video vom 15.06.2013, 07:21 Uhr, Elbdeich bei Niegripp bei Pegel 8,46 Metern

Video vom 13.06.2013, 21:07 Uhr, Elbdeich bei Schartau (Fährstraße nach Rogätz) bei Pegel 8,76 Metern

Video vom 13.06.2013, 20:50 Uhr, Elbdeich in Niegripp bei Pegel 8,76 Metern

Weiterlesen …

14.06.2013 02:28 von Jens Vogler

Pegel und Alarmstufen

Zur Zeit liegt der Pegel Niegripp bei 8,74 Metern und damit eigentlich nach den Pegelrichtwerten in der Alarmstufe III. Jedoch hat der Landeshochwasserbetrieb (LHW) die Alarmstufe IV bis dato nicht aufgehoben und auf die III zurückgestuft. Wieso das so ist zeigt sich bei einem Blick in die Hochwassermeldeordnung:

Weiterlesen …

12.06.2013 09:47 von Jens Vogler

Info ab wann vollständige Entwarnung gegeben werden kann

Da immer wieder gefragt wird, ab wann denn die Gefahr vorbei ist ... Bei ca. Pegel 7,50 Meter (Pegel Niegripp) kann man von Entwarnung sprechen, da dann in allen Deichabschnitten, das Hochwasser nicht mehr an den teilweise stark durchfeuchteten Deichen steht. Ab wann die Deichwachen nicht mehr einzusetzen sind, entscheidet, so lange der Katastrophenfall nicht aufgehoben ist, der Landkreis.

Jens Vogler
Einsatzleiter
Krisenstab Hochwasser
Stadt Burg

09.06.2013 04:09 von Jens Vogler

Lage im Abschnitt Burg stabil

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Einsatz-BWundHelferamDeichBlumenthal-08-06-2013.jpgDie Lage im Abschnitt Burg ist stabil. Einige Sickerstellen in Burg-Blumenthal wurden durch Verbau mittels Sandsäcken (Quellkaden, Kammkaden) gesichert. Ein Überlaufen der Deiche ist gegenwärtig nicht in Sicht. Zur Deichkrone sind auch bei derzeit hohem Pegel noch Höhenreserven gegeben. In Schartau wurde ein etwa zweihundert Meter langes Deichstück durch Sandsackverbau erhöht, da dort die Höhenreserven nicht gegeben waren. Die Deiche müssen starkem Druck standhalten. Die Einsatzkräfte unterstützt durch Bundeswehr, freiwillige Helfer und die Freiwilligen Feuerwehren tun ihr Bestes um die Deiche stabil zu halten. Dies fast bis zur völligen Erschöpfung. 20,6 km Elbdeiche sind zu sichern. Die nächsten Tage werden schwierig, weil nach dem Scheitel der Flut ein nur langsam sinkender Pegel erwartet wird.

Weiterlesen …

08.06.2013 02:44 von Jens Vogler

Deichsicherungsmaßnahmen in Burg-Blumenthal

Deichsicherungsmaßnahme in Burg-BlumenthalDurch den sehr hohen Elbpegel steigt der Wasserdruck auf die Deiche. Dies führte zu Sickerstellen im Deichabschnitt Burg-Blumenthal, so dass Sofortmaßnahmen ergriffen wurden. Nach Rücksprache mit dem Landeshochwasserbetrieb (LHW) wurden sogenannte Quellkaden mit Sandsäcken angelegt. Landseitig wird so das aus dem Deich ausdringende Wasser in der Kade aufgestaut, so dass sich bei vollständiger Füllung ein Gegendruck aufbaut, der das Sickern aus dem Deich beendet. In den nächsten Tagen werden wohl noch einige dieser Kaden anzulegen sein. Der LHW nahm nach Fertigstellung die Sicherungsmaßnahmen ab und lobte die Arbeit der beteiligten Feuerwehren und der Wasserwehr als mustergültig.
Video vom 07.06.2013, 21:45 Uhr, Deichsicherungsmaßnahmen - Quellkaden am Deich

Weiterlesen …

07.06.2013 01:00 von Jens Vogler

Viele Helfer füllten Sandsäcke

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Helfer1000x750.jpgDas Hochwasser hat mittlerweile Burg mit seinen elbnahen Ortschaften erreicht. Die Deiche sind zwischenzeitlich einem Pegelstand von 9,12 m (Pegel Niegripp, Stand 07.06.2013, 0:00 Uhr) ausgesetzt und sie halten bisher. Dies ist dem Einsatz vieler freiwilliger Helfer zu verdanken, die sich bereit erklärten, als Deichwachen die Deiche zu kontrollieren oder beim Sandsäcke füllen zu helfen. Bisher wurden ca. 40.000 Sandsäcke gefüllt. Einige hundert davon wurden bereits im Abschnitt Burg-Blumentahl zur Deichsicherung verbaut.

Weiterlesen …

05.06.2013 16:44 von Jens Vogler

Deiche betreten verboten

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Sperrung.jpg
Aus gegebenem Anlass weist der Krisenstab Hochwasser der Stadt Burg darauf hin, dass das Betreten und Befahren von Deichanlagen verboten ist. Nur berechtigte Personen haben hier Zutritt. Zur Zeit wird seitens der Polizei ein zunehmender "Schautourismus" gemeldet. Die Deichanlagen müssen in den kommenden Tagen extremen Belastungen standhalten. Daher kann das Zertreten von Grasnaben am Deich schon zu verheerenden Folgen führen. Wir bitten um Beachtung.

05.06.2013 12:13 von Jens Vogler

Hochwasserbroschüre

Nachfolgend machen wir eine Hochwasserbroschüre zum Download zugänglich, welche Hinweise und Tipps für die betroffene Bevölkerung gibt und für den Bereich der "Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Zusammenarbeit im Elbetal" (KAG) gilt. Bitte informieren Sie sich!
Hochwasserbroschüre Download

05.06.2013 10:44 von Jens Vogler

Helfer für Deichwachen

Da wir für ca. 1 Woche vorausplanen müssen und Deichwachen in 6 Stunden Wachdienste einteilen, jeweils doppelt besetzt, benötigen wir zahlreiche Freiwillige für die Deichwachen um die Planungslisten vervollständigen zu können.
Freiwillige Helfer für Deichwachen melden sich daher bitte direkt bei Frau Lüngen, Durchwahl (03921) 921-216 oder per E-Mail:  simone.luengen@stadt-burg.de . Danke!

Bitte nennen Sie bei Anmeldung per Mail: Familienname, Name, Alter, Wohnanschrift, Telefonnummer

Soweit nicht erreichbar Meldung bei den Bürgertelefonen Hochwasser: (03921) 921-523 oder 921-525

04.06.2013 17:39 von Jens Vogler

Krisenstab gebildet - Bürgertelefon wird geschaltet

tl_files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Hochwasser2013-Panorama-1.jpg

Nach der Lagesitzung der Vertreter der Gemeinden, der Polizei, der Unterhaltungsverbände und des Landeshochwasserbetriebs (LHW) beim Landrat ist für das Gebiet der Stadt Burg mit seinem ca. 20,6 km langen Elbabschnitt klar, dass das Elbhochwasser 2013 mindestens das Niveau des sog. Jahrhunderthochwassers von 2002 erreichen wird, wenn es nicht sogar darüber liegen wird.

Bürgertelefone jeweils von 8 bis 18 Uhr erreichbar unter (03921) 921-523 und (03921) 921-525

Weiterlesen …

03.06.2013 21:12 von Jens Vogler

Vorbereitung auf Elbhochwasser 2013

Die Stadt Burg mit ihren Ortschaften muss einem neuen Elbhochwasser 2013 entgegensehen. Heute wurden durch die Stadtverwaltung die ersten Sondierungen vorgenommen, um auf dieses Hochwasser vorbereitet zu sein. Am morgigen Dienstag wird eine Lagebesprechnung der Gemeinden beim Landkreis unter Beteiligung des Landeshochwasserbetriebes (LHW) stattfinden, anlässlich derer die notwendigen Maßnahmen abgestimmt werden. So werden in den nächsten Tagen, sobald die Hochwasserwarnstufe III erreicht sein wird, die Deichwachen aktiviert, die durch freiwillige Helfer gestellt werden. Vorbereitend werden durch ab morgen Sandsäcke gefüllt. Derzeit sind Prognosen zur Höhe des Scheitels nicht möglich.

Weiterlesen …

21.10.2011 07:21 von Sven Soltmann

Ferienschließzeiten in den Sommerferien 2012

Sommerferien 23. Juli bis  05. September 2012
Einschulung 08. September 2012

Weiterlesen …

27.01.2011 14:00 von Jens Vogler

Wasserstandsdiagramm Pegel Niegripp
Quelle: www.hochwasservorhersage.sachsen-anhalt.de

Pegelstände Burg OT-Niegripp Hochwasser Januar 2011

Pegel Niegripp 27.01.2011, 14.00 Uhr - 7,42 Meter - Tendenz fallend

Weiterlesen …

21.01.2011 09:30 von Jens Vogler

Panorama Elbhochwasser
Panorama Elbhochwasser

Elbhochwasser in Bildern

Fotodokumentation: Chronologie des Elbhochwassers Januar 2011

Weiterlesen …

16.12.2010 20:00 von Bernhard Ruth

Verbot des Betretens von Eisflächen auf Gewässern im Gebiet der Stadt Burg einschließlich ihrer Ortschaften

Aus gegebenem Anlass weist das Rechts- und Ordnungsamt darauf hin, dass das Betreten von Eisflächen auf Gewässern im gesamten Stadtgebiet - einschließlich der Ortschaften Detershagen, Ihleburg, Niegripp, Parchau, Reesen und Schartau - gemäß § 9 der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Burg so lange untersagt ist, wie keine Freigabe erfolgte. Eine Freigabe des Betretens ist bis dato nicht erfolgt und wird bei den derzeitigen Temperaturschwankungen auch nicht erfolgen.

Weiterlesen …

08.12.2010 15:04 von Jens Vogler

Zeitweise Sperrung Alte Kaserne wieder aufgehoben

Nachdem die Polizei die durch eine Bombendrohung betroffenen Gebäude des Amtsgerichts in der Alten Kaserne ergebnislos durchsucht hat, wurden alle Sperrungen zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Alle Behörden sind wieder erreichbar. Die betroffenen Straßenabschnitte sind wieder freigegeben.

08.12.2010 12:08 von Jens Vogler

Zeitweise Sperrung von Bereichen der Alten Kaserne

Wegen einer Bombendrohung, welche heute einging und gegen das Amtsgericht Burg gerichtet wurde, wurden die Gerichtsgebäude Haus 1 (In der Alten Kaserne 3) und Haus 2 (In der Alten Kaserne 7) für den Geschäftsbetrieb des Amtsgerichtes und den Besucherverkehr gesperrt. Die Gebäude wurden geräumt. Teile der Straßenführung der Alten Kaserne und der August-Bebel-Str. (ab Einfahrt Alte Kaserne) wurden polizeilich abgesperrt. Besucher, die beabsichtigen, heute zum Verwaltungs- und Dienstleistungszentrums "In der Alten Kaserne" (z.B. Amtsgericht, Stadtverwaltung Burg., Landkreis Jerichower Land, DRK usw.) zu gelangen, werden gebeten, den polizeilichen Anweisungen Folge zu leisten und den Bereich Alte Kaserne nicht mit dem PKW aufzusuchen. Wenn möglich, sind Behördengänge auf einen anderen Tag zu verschieben. Die Stadtverwaltung Burg, das Amtsgericht Burg und die Polizei bitten um Verständnis.

21.10.2010 15:52 von Jens Vogler

Der Fuchs - Wildtiere im städtischen Siedlungsgebiet

Nachdem Füchse die Stadt als Nische für sich entdeckt haben, sind sie zwischenzeitlich in allen deutschen Städten zuhause. Füchse sind nicht aggressiv und greifen Menschen nicht an. Sie haben eine natürliche Scheu, halten für gewöhnlich eine gewisse Fluchtdistanz ein und versuchen dem Menschen aus dem Weg zu gehen. Das Rechts- und Ordnungsamt informiert umfassend über das Vorkommen der Füchse im städtischen Siedlungsgebiet und möchte durch Aufklärung einige Vorurteile (z.B. zur Verbreitung von Krankheiten und zur angeblichen Angriffslust dieser Tiere) beseitigen.

Weiterlesen …



Share |
QR-Code für diese Seite
Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.