16. Burger Rolandfest vom 1. bis 3. September

01.09.2017 11:02

16. Burger Rolandfest vom 1. bis 3. September

Informationen zum Programmablauf und Verkehrseinschränkungen für das Rolandfest am kommenden Wochenende

Wenn das der Burger Roland wüsste ... Mit drei neuen Aktionen wollen die Macher des 16. Rolandfestes die Besucher überraschen und begeistern. Schon vor der offiziellen Eröffnung der drei tollen Tage steht eine Stadtwette ins Haus (wir berichteten an dieser Stelle bereits dazu).

Nach der Wettauflösung startet das Fest mit der Welturaufführung von „Mein Lied für Burg“. Daran hatten dutzende Burger mitgeschrieben und sich so an der Aktion der Volksstimme beteiligt. Ihre Verse nach der Melodie des Volksliedes „Hoch auf dem gelben Wagen“ werden von Rainer Voß von der Kreismusikschule und vom Schlager-Newcomer Martin Zimmermann aus Zerbst live vorgetragen.

Daran anschließend beginnt das Rolandfest mit Musik, Show und Unterhaltung auf den beiden Bühnen am Magdalenen- und Rolandplatz. Zum Auftakt gibt es unter den Augen des Rolands die große „SAW-Party“ mit Warren Green, den SAW-Dancers und der Band „einzig&artig“. Auf dem Magdalenenplatz gibt es von 19.00 bis 24.00 Uhr Rock’n’Roll bis der Arzt kommt mit „Schmerzlos“. In dieser Band musizieren zahlreiche bekannte Mediziner der Region.

Traditionell erwartet auch der große Schaustellermarkt auf dem Gummersbacher Platz wieder Jung und Alt.

Am Sonnabend, 2. September, startet das Rolandfest um 11.00 Uhr mit Schlagersängerin und „Radio Paloma“-Moderatorin Antje Klann. Auf die traditionelle Modenschau des Kaufhaus-Boulevard (11.15 Uhr) freut sich ohnehin schon halb Burg. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr und dem Sieg von Franziska Czech aus Gerwisch im Deutschland-Finale in Berlin geht die Castingshow „Die Chance“ in die zweite Runde.  Von 11.45 bis 14.00 Uhr stellt Antje Klann die schönsten Stimmen der Region auf dem Rolandplatz vor. Mit Spannung werden die „Trovatos“ aus der RTL-Serie „Detektive decken auf“ erwartet (14.00 bis 14.45 Uhr). Die Supernasen haben nämlich ganz großartige Stimmen und stellen sich live auf dem Rolandplatz vor. Auf Facebook tobt zu ihrem Auftritt seit Wochen eine heftige kontroverse Debatte. Die drei „Trovatos“ wollen nun endlich live den Burgern beweisen, dass sie musikalisch mehr draufhaben als ihnen die Ihlestädter zutrauen.

Es folgen die Bands „Silent Song“ (16.00 -19.00 Uhr) und „Potstock“ (ab 20.00 Uhr) sowie die Stars vom Ballermann „Olaf & Hans“. Höhepunkt ist um 22.45 Uhr ein großes Feuerwerk in der Magdalenenstraße. Auf dem Magdalenenplatz geben sich am Sonnabend die spektakuläre One-Man-Band von Peter Kick und die „Twango Guitars Band“ das Mikrofon in die Hand.

Der Sonntag, 3. September, startet zunächst mit Blasmusik („Brettis Bunte Blasmusik“) zum Frühschoppen auf dem Rolandplatz, um ab 14.00 Uhr dem absoluten Festhöhepunkt entgegenzusteuern.
Dann nämlich wird die Magdeburger Straße zur Rennstrecke für die verrücktesten Gefährte weit und breit. Das Seifenkistenrennen „Rasender Roland“ feiert seine Premiere. Das wird spektakulär bis zur Maulsperre! Mindestens zehn Seifenkisten machen um Pokal und Siegprämie Tempo, bis die Achsen krachen. SAW-Moderator Jan Seifert erklärt dabei den zahlreich erwarteten Besuchern haarklein, wer wie was an seiner rasenden Bananenkiste gebastelt hat.

Wer es weniger spektakulär mag, der kann auf dem Rolandplatz nach der Musik der Gruppe „Pan“ oder auf dem Magdalenenplatz nach den Songs von „Happy Texas“ tanzen.

Kulinarisch verwöhnen Schausteller und Streetfood-Artisten die Besucher. Neben Bratwurst und Bulette gibt es u.a. Steaks und Pizza, Döner und Corndog, Burger Knobibrot und Machdeburjer Appelhappen, Tornado-Potato und Currywurst, belgische Pommes oder Schaschlik, lecker Leber oder fangfrischen Fisch...
Wie immer ist der Eintritt frei.


Verkehrseinschränkungen für Autofahrer
Für das Rolandfest sowie die hiermit verbundenen Auf- und Abbauarbeiten ist mit einigen Verkehrseinschränkungen für Autofahrer zu rechnen. Die Sperrung der Schartauer Straße erfolgt von Freitag, 1. September 2017, 8.00 Uhr bis Montag, 4. September 2017, 18.00 Uhr. Die Jacobistraße wird von der Einmündung Hinterm Roland bis zur Magdeburger Straße/Ecke Kaiterling vom 1. September, 6.00 Uhr, bis 3. September, max. 22.00 Uhr, für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt.
Da auf dem Gummersbacher Platz umfangreiche Aufbauarbeiten vorgenommen werden, erfolgte die Sperrung bereits am Montag, 28. August, 8.00 Uhr und geht bis zum 3. September, 22.00 Uhr. Der Rolandplatz ist für die Zeit vom 30. August, 8.00 Uhr bis 4. September, 8.00 Uhr gesperrt. Der Wochenmarkt am Freitag entfällt.

 

Zurück



Share |
QR-Code für diese Seite