Stadtbibliothek "Brigitte Reimann" und BurgInfo

Bild der Stadtbibliothek Burg
Stadtbibliothek Burg "Brigitte Reimann"

Stadtbibliothek
"Brigitte Reimann" und BurgInfo
Berliner Straße 38
39288 Burg

Postanschrift:
PSF: 11 14
39281 Burg
Tel.: +49 (3921) 23 31
Fax: +49 (3921) 94 54 32
E-Mail: bibliothek@stadt-burg.de
E-Mail: BurgInfo@stadt-burg.de

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek und BurgInfo

Montag
09.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09.00 - 18.00 Uhr
Freitag 09.00 - 15.00 Uhr
Samstag 09.00 - 12.00 Uhr

Im ältesten urkundlich erwähnten Wohnhaus der Stadt Burg, gebaut im Jahre 1589, finden Sie in der Altstadt, auf dem Weg zwischen historischem  Rathaus, Pieschelscher Anstalt und dem Berliner Torturm das rekonstruierte Fachwerkhaus, die heutige Kreisstadtbibliothek „Brigitte Reimann“.

Am 10. November 2007 wurde das Gebäude  als Stadtbibliothek der Öffentlichkeit übergeben.
 
Seither finden Sie hier ca. 60 000 Medien - Bücher, CD´s, DVD´s, Hörbücher, Großdruckbücher und eine kleine Auswahl fremdsprachiger Belletristik (Russisch, Englisch, Französisch).
Mit Hilfe des Deutschen Leihverkehrs (Fernleihe) besteht die Möglichkeit, Medien, die in unserer Einrichtung nicht zur Verfügung stehen, aus anderen Bibliotheken zu beschaffen.
Das sind in erster Linie Fachbücher zur Aus- und Weiterbildung.
Ebenso organisieren wir für Sie die Ausleihen aus der Kreismedienstelle, die sich jetzt in der Stadt- und Kreisbibliothek Genthin befindet.

Außerdem können Internet, Farbdrucker, Kopierer A4 und A3 und ein Faxgerät genutzt werden.

Besonderheiten, die Sie in unserer Bildungseinrichtung mit musealem Charakter finden, sind: eine „Schwarze Küche“ und eine einzigartige Exlibris-Ausstellung einschließlich des Werkzeuges zu deren Herstellung. Diese Dauerleihgabe verdanken wir Roland Stauf, dem Sohn des in Burg geborenen Grafikers und Kupferstechers Gerhard Stauf.

Des Weiteren haben wir für Sie eine Sammlung an Büchern von und über die, in Burg geborene und aufgewachsene Schriftstellerin Brigitte Reimann, die Kopie ihres Portraits von Gerhard Stauf aus dem Jahre 1948 und ein Foto von ihr, aufgenommen von dem bekannten Burger Fotografen Ernst Jäger. Aus der Ausstellung Damenwahl - die Macht der Frauen von Colette Deblé erhielten wir eine der Gouachen,  die Brigitte Reimann darstellt.

Schließlich gibt es eine  Dokumentation/digitale Bibliothek zum Schaffen und Wirken von Ernst Hobusch.

In unserer Bibliothek finden zahlreiche Lesungen, Führungen, Projekte und andere Informationsveranstaltungen für Groß und Klein statt.

Seit Januar 2008 ist die Burger Schreibrunde hier beheimatet.

Die Stadtbibliothek „Brigitte Reimann“ ist zertifiziert in der Stufe 1 des Qualitätsmanagements für Bibliotheken in Sachsen –Anhalt.
Wir  arbeiten bereits an der Erreichung der Stufe 2, um noch besser den Kundenwünschen und den Herausforderungen an eine moderne Bibliothek und Mediathek gerecht zu werden.

Unser oberstes Ziel ist Kundenzufriedenheit und der Anspruch, als Bildungseinrichtung
geistig-kulturelles Zentrum in unserer Kreisstadt zu sein.



Share |
QR-Code für diese Seite