Betreff
Anpassung der Betriebskostenbeteiligung zur Nutzung der stadteigenen Sportanlagen
Vorlage
076/2023
Art
Beschlussvorlage

Mit Beschluss des Stadtrates Nr. 005/2022 am 03.03.2022 wurde eine Beteiligung der Vereine an den Betriebskosten der städtischen Sporthallen und der Schwimmhalle in Höhe von 3,00 Euro je Nutzungseinheit (NE) beschlossen.

 

Im Rahmen der Haushaltskonsolidierung wird ein Pauschalzuschlag in Höhe von 0,50 Euro je Stunde ab dem 01.10.2023 erhoben. Grund der Anpassung sind die gestiegenen Betriebskosten auf Grund der Energiekrise sowie die Beteiligung der Sportvereine i.R. der kommunalen Haushaltskonsolidierung.

 

Somit beträgt die Beteiligung der Vereine an den Betriebskosten 3,50 Euro/Stunde/NE.

 

Mit der Erhöhung um 0,50 Euro werden Mehreinnahmen in Höhe von 1.400 Euro/Jahr  erwartet.

 

Zudem wird die Betriebskostenbeteiligung zur Nutzung von städtischen Sportanlagen an die Betriebskostenbeteiligung zur Nutzung der Sportanlagen des Landkreises Jerichower Land angeglichen.

 


Anlagen:

 


Der Stadtrat beschließt die Festsetzung der Betriebskostenbeteiligung nach Nr. 7.1 Abs. 2 der Sportförderrichtlinie auf 3,50 Euro

 


Finanzielle Auswirkungen ?

x

ja

 

 

nein

 

1

Gesamtkosten der Maßnahmen (Beschaffungs- Herstellkosten)

2

davon Zuschüsse:

3

jährliche Folgekosten/-lasten

 

                                          EUR

 

Land:                                    EUR

 

                                           EUR

 

                                               

 

Sonstige:                              EUR

 

 

 

Veranschlagung im

Teilhaushalt Nr.

HH-Jahr:

8000             EUR

Produktsachkonto

 

 

Folgejahr:

9400             EUR

432100                                  

 

Verfahrensweise gegenüber der Kommunalaufsicht

 

  Genehmigung

 

  Anzeige

 

  nicht erforderlich