Betreff
Aktive Stadt- und Ortsteilzentren, Geschäftsstraßenmanagement, Weiterführung ab 2019
Vorlage
004/2019
Art
Beschlussvorlage

Im Jahr 2016 wurde seitens der Stadt Burg mit Hilfe des Förderprogramms Aktive Stadt- und Ortsteilzentren ein Geschäftsstraßenmanagement (GSM) eingerichtet. Das Motiv der damaligen Einrichtung war insbesondere die Aktivierung des Hauptgeschäftsbereiches im Hinblick auf die Landesgartenschau 2018. Zur Beschreibung der Arbeit sowie deren Ergebnissen ist dieser Vorlage eine Anlage beigefügt.

 

Die Resonanz auf das GSM ist gut. Gerade die stärkere Kommunikation untereinander und in Richtung Verwaltung sowie die regelmäßigen Treffen wird positiv bewertet. Viele Händler nutzten diese Kommunikationsebene und setzten sich für eine Fortsetzung einer Beauftragung des GSM ein.

 

Die für eine Fortsetzung gesteckten Ziele sind ebenfalls in Anlage dieses Beschlusses formuliert. 


Für das GSM stehen Fördermittel aus dem Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren zur Verfügung. Die Erstbewilligung erfolgte mit Programmjahr 2015 in Höhe von 83.373,00 € (Drittelfinanzierung Bund/Land/Gemeinde) die zum Halbjahr des Jahres 2018 aufgebraucht war. Eine weitere Bewilligung für das GSM liegt für das Programmjahr 2017 vor in Höhe von 150.000 €. Die Fortführung des GSM war demnach und aufgrund der gesetzten Ziele bis Ende 2018 möglich.

 

Nach aktueller Kalkulation ist mit den vorliegenden Mitteln eine weitere Installation für 2 bis 2,5 Jahre in derzeitiger Form möglich. Eine Fortführung in geringerer Frequenz oder Qualifikation der Ausführenden wird nicht befürwortet, da eine tiefergehende  Kenntnis der stadtsoziologischen und baulichen Prozesse erforderlich ist. Die Ansprache und die Kommunikation vor Ort ist wesentlicher Bestandteil der Arbeit und kann auch nur schrittweise durch Konstanz gelingen.

 

Die Verwaltung hat aufgrund vergaberechtlicher Regeln das Geschäftsstraßenmanagement neu auszuschreiben. Dies wird vorbereitet, nachdem der Stadtrat der Fortführung des GSM beschlossen hat.


Anlagen:

 


Der Stadtrat der Stadt Burg beschließt die Fortführung des Geschäftsstraßenmanagements ab dem Jahr 2019 bis 2021.

 


Finanzielle Auswirkungen ?

x

ja

 

 

nein

 

1

Gesamtkosten der Maßnahmen (Beschaffungs- Herstellkosten)

2

davon Zuschüsse:

3

jährliche Folgekosten/-lasten

 

                                          112.000 EUR

 

Land:                                   37.300 EUR

 

                                                    EUR

 

                                                                       

 

Sonstige:                           37.300 EUR

 

 

 

Veranschlagung im

Teilhaushalt Nr.

HH-Jahr:

             33.750 EUR

Produktsachkonto

 

3

Folgejahr:

             45.000 EUR

                        511110000543130

 

Verfahrensweise gegenüber der Kommunalaufsicht

 

  Genehmigung

 

  Anzeige

 

  nicht erforderlich